Rpi-imager: Imager stĂŒrzt mit BSOD Windows 10 v2004 ab

Erstellt am 27. Juli 2020  Â·  21Kommentare  Â·  Quelle: raspberrypi/rpi-imager

[UPDATE 2021-06-26] Lösung fĂŒr mich im Kommentar weiter unten hinzugefĂŒgt: https://github.com/raspberrypi/rpi-imager/issues/94#issuecomment -869026069 ]

VollstÀndig aktuelle Windows 10-Installation, neuer Download von Raspberry Pi Imager V1.4.0.0

Auf einem zweiten Laptop probiert, gleiches Problem. Beide Dell.

Neustart, als Administrator ausgefĂŒhrt.
Alle BSODs scheinen auf SpeicherbeschÀdigung hinzuweisen, jedes Mal unterschiedliche Fehler, am hÀufigsten war "PAGE FAULT IN NOPAGED AREA".

Das Problem scheint am Ende der Validierung zu sein:

  • Ein einziger Versuch mit einem 64 GB SanDisk Ultra, das Schreiben erreicht 100 %, das Validieren erreicht 100 %, geht dann auf 99 % Schreiben und stĂŒrzt dann ab.
  • Ein weiterer Versuch mit einem 32 GB SanDisk Ultra, das Schreiben und Validieren erreicht 100 %, nach Abschluss der Validierung klicken Sie erneut auf die SchaltflĂ€che und dann auf BSOD.

Nicht sicher, ob die folgende Crash-Dump-Analyse aus dem zweiten Versuch oben fĂŒr Sie von Nutzen ist:

Microsoft (R) Windows Debugger Version 10.0.19041.1 AMD64
Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.


Loading Dump File [C:\Windows\MEMORY.DMP]
Kernel Bitmap Dump File: Full address space is available

Symbol search path is: srv*
Executable search path is: 
Windows 10 Kernel Version 19041 MP (8 procs) Free x64
Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS
Built by: 19041.1.amd64fre.vb_release.191206-1406
Machine Name:
Kernel base = 0xfffff807`82a00000 PsLoadedModuleList = 0xfffff807`8362a310
Debug session time: Mon Jul 27 21:00:59.742 2020 (UTC + 1:00)
System Uptime: 0 days 0:10:26.930
Loading Kernel Symbols
...............................................................
................................................................
................................................................
.............
Loading User Symbols

Loading unloaded module list
..............
For analysis of this file, run !analyze -v
0: kd> !analyze -v
*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************

KERNEL_MODE_HEAP_CORRUPTION (13a)
The kernel mode heap manager has detected corruption in a heap.
Arguments:
Arg1: 0000000000000011, Type of corruption detected
Arg2: ffff840a12202100, Address of the heap that reported the corruption
Arg3: ffff840a1fddcb50, Address at which the corruption was detected
Arg4: 0000000000000000

Debugging Details:
------------------


KEY_VALUES_STRING: 1

    Key  : Analysis.CPU.Sec
    Value: 10

    Key  : Analysis.DebugAnalysisProvider.CPP
    Value: Create: 8007007e on NEON

    Key  : Analysis.DebugData
    Value: CreateObject

    Key  : Analysis.DebugModel
    Value: CreateObject

    Key  : Analysis.Elapsed.Sec
    Value: 10

    Key  : Analysis.Memory.CommitPeak.Mb
    Value: 70

    Key  : Analysis.System
    Value: CreateObject


BUGCHECK_CODE:  13a

BUGCHECK_P1: 11

BUGCHECK_P2: ffff840a12202100

BUGCHECK_P3: ffff840a1fddcb50

BUGCHECK_P4: 0

POOL_ADDRESS:  ffff840a1fddcb50 Nonpaged pool

FREED_POOL_TAG:  Mdl_

BLACKBOXBSD: 1 (!blackboxbsd)


BLACKBOXNTFS: 1 (!blackboxntfs)


BLACKBOXPNP: 1 (!blackboxpnp)


BLACKBOXWINLOGON: 1

PROCESS_NAME:  System

STACK_TEXT:  
ffffc60c`573c1d78 fffff807`82f9bfa8 : 00000000`0000013a 00000000`00000011 ffff840a`12202100 ffff840a`1fddcb50 : nt!KeBugCheckEx
ffffc60c`573c1d80 fffff807`82f9c008 : 00000000`00000011 00000000`00000000 ffff840a`12202100 00000000`00000000 : nt!RtlpHeapHandleError+0x40
ffffc60c`573c1dc0 fffff807`82f9bc35 : 00000000`000000d0 ffff840a`1fda3000 00000000`00001000 00000000`00000000 : nt!RtlpHpHeapHandleError+0x58
ffffc60c`573c1df0 fffff807`82e27c54 : 00000000`00000001 00000000`00000001 00000000`00000000 00000000`00000008 : nt!RtlpLogHeapFailure+0x45
ffffc60c`573c1e20 fffff807`82c40a92 : ffff840a`12202340 00000000`000000ff 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!RtlpHpLfhSubsegmentFreeBlock+0x1c1034
ffffc60c`573c1ed0 fffff807`833c2019 : ffff840a`00000000 ffff840a`1fddcb60 fffffb64`80a9a008 01000000`00100000 : nt!ExFreeHeapPool+0x362
ffffc60c`573c1fb0 fffff807`9c028051 : ffffc901`53401000 ffffdc0f`195f61f0 ffff840a`1e1ad000 00000000`00000000 : nt!ExFreePool+0x9
ffffc60c`573c1fe0 fffff807`9bff4e33 : ffffc901`53401000 ffff840a`1e1ad000 ffffdc0f`158955c0 ffffdc0f`180e2be0 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE_BASE::FreeCpuVisibleAddress+0x31511
ffffc60c`573c2010 fffff807`9bff03ce : ffff840a`1fddcb60 00001f80`01018bf0 00000000`00000002 00000000`00000200 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE_BASE::FreeDriverUpdateAddress+0x37
ffffc60c`573c2040 fffff807`9c0282d2 : 00000000`00000000 ffffc901`53401000 00000000`00000002 ffffc60c`573c2560 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE::UpdatePageTableInvalidate+0x10e
ffffc60c`573c2110 fffff807`9bff573d : 00000000`00000002 00000000`02800000 00000000`00000000 00000000`02800000 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE::CommitVirtualAddressRange+0x316fa
ffffc60c`573c21b0 fffff807`9c0267d2 : 00000000`00000002 ffffdc0f`158955c0 ffffc901`4fd40101 00000000`00000000 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_DIRECTORY::CommitVirtualAddressRange+0x77d
ffffc60c`573c2320 fffff807`9bff49ee : 00000000`00000000 ffffdc0f`158955c0 00000000`00001000 00000000`00000000 : dxgmms2!VIDMM_PAGE_DIRECTORY::CommitVirtualAddressRange+0x31812
ffffc60c`573c2490 fffff807`9c03dea2 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : dxgmms2!CVirtualAddressAllocator::CommitVirtualAddressRange+0x2f6
ffffc60c`573c2610 fffff807`9c025522 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000076 ffffdc0f`3f90b680 : dxgmms2!VIDMM_GLOBAL::InitPagingProcessVaSpace+0x1ce4e
ffffc60c`573c2780 fffff807`9c0182e2 : ffffdc0f`15895250 ffffc60c`00000001 00000000`00000001 ffffdc0f`194fbe50 : dxgmms2!VIDMM_GLOBAL::ProcessSystemCommand+0x31e22
ffffc60c`573c2900 fffff807`9c021b99 : ffffdc0f`194fbde0 ffff840a`1c72d001 ffffc60c`57271700 00000000`05f2da00 : dxgmms2!VIDMM_WORKER_THREAD::Run+0x1462
ffffc60c`573c2ae0 fffff807`82d46735 : ffff840a`1c72d080 fffff807`9c021b90 ffffdc0f`194fbde0 000fa4ef`bd9bbfff : dxgmms2!VidMmWorkerThreadProc+0x9
ffffc60c`573c2b10 fffff807`82de51b8 : ffffc901`4f951180 ffff840a`1c72d080 fffff807`82d466e0 00650064`00770073 : nt!PspSystemThreadStartup+0x55
ffffc60c`573c2b60 00000000`00000000 : ffffc60c`573c3000 ffffc60c`573bc000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiStartSystemThread+0x28


SYMBOL_NAME:  dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE_BASE::FreeCpuVisibleAddress+31511

MODULE_NAME: dxgmms2

IMAGE_NAME:  dxgmms2.sys

IMAGE_VERSION:  10.0.19041.388

STACK_COMMAND:  .thread ; .cxr ; kb

BUCKET_ID_FUNC_OFFSET:  31511

FAILURE_BUCKET_ID:  0x13a_11_Mdl__dxgmms2!VIDMM_PAGE_TABLE_BASE::FreeCpuVisibleAddress

OS_VERSION:  10.0.19041.1

BUILDLAB_STR:  vb_release

OSPLATFORM_TYPE:  x64

OSNAME:  Windows 10

FAILURE_ID_HASH:  {73dcc25f-346e-904e-131c-c3ba37519271}

Hilfreichster Kommentar

Der VollstĂ€ndigkeit halber habe ich die neueste Version von Dell installiert, aber dies verursachte immer noch ein Problem, ebenso wie andere Versionen von anderswo, einschließlich des Einsetzens der Karte und des erneuten AusfĂŒhrens von Windows-Updates.

Schließlich habe ich den "Kartenleser-Treiber fĂŒr XP, Vista, Win7, Win8, Win8.1, Win10" Version 10.0.370.188 vom 13.03.2018 von der folgenden Seite installiert und er funktioniert jetzt ohne Probleme. Vielen Dank fĂŒr alle Kommentare, hoffentlich hilft dies auch jemandem.

https://www.realtek.com/en/component/zoo/category/card-reader-solutions-card-reader-controllers-software

Alle 21 Kommentare

Auf einem zweiten Laptop probiert, gleiches Problem. Beide Dell.

Haben beide Àhnliche Hardware?
ZB gleiche GPU?

Alle BSODs scheinen auf SpeicherbeschÀdigung hinzuweisen, jedes Mal unterschiedliche Fehler, am hÀufigsten war "PAGE FAULT IN NOPAGED AREA".

Ein User-Space-Programm wie Imager sollte nicht in der Lage sein, den Kernel-Speicher zu beschÀdigen.

Wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer/Abenteurer sind, möchten Sie vielleicht mit Driver Verifier spielen, um zu sehen, ob Sie erkennen können, welcher Treiber Dinge beschÀdigt: https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-update /driver-verifier-tracking-down-a-mis-behavior/f5cb4faf-556b-4b6d-95b3-c48669e4c983

Danke fĂŒr die schnelle Antwort. Unten sind die Spezifikationen fĂŒr die beiden Maschinen. Frustrierenderweise folgte ich der gesamten Konfiguration auf dem Driver Verifier. Ich habe es zweimal versucht und es war beide Male gut, dann habe ich es deaktiviert, neu gestartet und es erneut versucht, und es BSOD erneut.

Mir ist aufgefallen, dass die Fertigstellung viel lĂ€nger gedauert hat, angenommen, weil alles im Laufe der Zeit ĂŒberprĂŒft wird.

Ich frage mich, ob die App nach der ÜberprĂŒfung etwas tut, aber was auch immer sie tut (die Festplatte), ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit?

Mir ist aufgefallen, als es langsam lief:

  • Die Festplatte ist vollstĂ€ndig nicht zugeordnet
  • Es wird zu 100% geschrieben
  • Es geht darum, 100 % zu verifizieren
  • Es geht zu 99% ums Schreiben
  • Die Festplatte erhĂ€lt zwei Volumes und den verbleibenden nicht zugeordneten Speicherplatz
  • Die Festplatte wird ausgehĂ€ngt und die Meldung „Schreiben erfolgreich“ wird fast sofort angezeigt.

Aber wenn es mit normaler Geschwindigkeit (ziemlich schnell) lief, erhalte ich den Stoppfehler, bevor die Festplatte sichtbare Volumes erhÀlt. Nach dem Neustart und einem Blick auf den DatentrÀger-Manager werden die beiden Volumes und der verbleibende nicht zugeordnete Speicherplatz angezeigt.

Generiert von Piriform Speccy v1.32.740 27. Juli 2020 um 21:55 Uhr

Betriebssystem
Windows 10 Pro 64-Bit
Zentralprozessor
Intel Core i7 7700HQ bei 2,80 GHz: 46 °C
Kaby Lake 14-nm-Technologie
RAM
16,0 GB Einzelkanal unbekannt (17-17-17-39)
Hauptplatine
Dell Inc. 065C71 (U3E1)
Grafik
Allgemeiner PnP-Monitor (1920 x 1080 bei 60 Hz)
Intel HD-Grafik 630 (Dell)
4095 MB NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Dell): 44 °C
ForceWare-Version: 445.75
SLI deaktiviert
Lager
232GB Samsung SSD 970 EVO 250GB (Unbekannt (SSD))
931 GB Seagate ST1000LM035-1RK172 (SATA): 35 °C
59 GB SDXC-Karte (USB)
Optische Laufwerke
Keine optischen Laufwerke erkannt
Audio
Realtek Audio

Generiert von Piriform Speccy v1.32.740 27. Juli 2020 um 21:53 Uhr

Betriebssystem
Windows 10 Pro 64-Bit
Zentralprozessor
Intel Core i7 @ 1,80 GHz: 51 °C
Kaby Lake-U/Y 14-nm-Technologie
RAM
16,0 GB
Hauptplatine
Dell Inc. 0Y1T82 (U3E1)
Grafik
Allgemeiner PnP-Monitor (1920 x 1080 bei 60 Hz)
Intel UHD-Grafik 620 (Dell)
4096 MB ATI Radeon 530 (Dell): 48 °C
CrossFire deaktiviert
Lager
1863 GB SanDisk X400 M.2 2280 256 GB (SATA): 24 °C
238 GB SK hynix SC311 SATA 256 GB (SATA (SSD)): 30 °C
Optische Laufwerke
Keine optischen Laufwerke erkannt
Audio
Realtek Audio

Welche Antiviren-/Sicherheitssoftware hast du installiert? Wenn Sie es vorĂŒbergehend deaktivieren, verhindert das, dass RPi Imager abstĂŒrzt?

Hat die vorherige Version (v1.3 von der Seite „Releases“ auf GitHub) das gleiche Problem?

Ich frage mich, ob die App nach der ÜberprĂŒfung etwas tut, aber was auch immer sie tut (die Festplatte), ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bereit?

Nachdem ĂŒberprĂŒft wurde, was bisher geschrieben wurde, sucht es zurĂŒck zum Anfang der Festplatte und schreibt das erste MB des Images, das die Partitionstabelle enthĂ€lt.
Wir haben das zunĂ€chst ĂŒbersprungen und das zuletzt gespeichert, da in dem Moment, in dem es eine Partitionstabelle gibt, andere Windows-Dienste (Windows Search Indexer, Virenscanner usw.) möglicherweise auf den Speicher zugreifen und alle möglichen interessanten Probleme verursachen, wenn wir noch dabei wĂ€ren der Prozess des Schreibens des Bildes.
Danach werden die Puffer geleert und das GerÀt ausgeworfen.

Vielen Dank fĂŒr all Ihre Hilfe dabei. Ich habe das Problem gelöst, sorry fĂŒr die zusĂ€tzliche Arbeit.

Beide GerĂ€te haben Realtek-Kartenleser, ich schiebe es darauf zurĂŒck. Ich habe einen alten USB-Kartenleser ausgegraben und er funktioniert einwandfrei (zweimal auf der ersten Maschine getestet).

Erster Laptop (vorausgesetzt, die Karte war drin, als Speccy ausgefĂŒhrt wurde)

USB Root Hub (USB 3.0)
Realtek USB 2.0 Card Reader
SDXC Card

Zweiter Laptop (vorausgesetzt, die Karte war nicht vorhanden, als Speccy ausgefĂŒhrt wurde)

USB Root Hub (USB 3.0)
Realtek USB 2.0 Card Reader

Zur vollstÀndigen Beantwortung der Fragen:

Gute Idee, ich vergesse immer, das zu ĂŒberprĂŒfen. Microsoft Defender. Es war ein PITA zu deaktivieren, es wĂŒrde sich automatisch wieder aktivieren. Musste per Gruppenrichtlinie deaktiviert werden. Dasselbe geschah.

Welche Antiviren-/Sicherheitssoftware hast du installiert? Wenn Sie es vorĂŒbergehend deaktivieren, verhindert das, dass RPi Imager abstĂŒrzt?

Ja, dasselbe.

Hat die vorherige Version (v1.3 von der Seite „Releases“ auf GitHub) das gleiche Problem?

Könnte es sich lohnen, auf der Support-Website Ihres Laptop-Herstellers nachzusehen, ob es aktualisierte Treiber fĂŒr Ihre integrierten Kartenleser gibt?

Frustrierenderweise sind beide Laptops fĂŒr alle Treiber bereits vollstĂ€ndig aktualisiert. Der Dell Support Assistant leistet hier normalerweise gute Arbeit. Habe es aber nochmal ĂŒberprĂŒft und ja, es ist das gleiche. Kein großes Problem, denn ein ewiger Kartenleser erledigt den Job. Und ich habe genug Zeit mit dem eingebauten Kartenleser verbracht, um vorerst aufzugeben, aber eines Tages werde ich ihn vielleicht noch einmal besuchen.

Könnte es sich lohnen, auf der Support-Website Ihres Laptop-Herstellers nachzusehen, ob es aktualisierte Treiber fĂŒr Ihre integrierten Kartenleser gibt?

Ich habe einen Dell-Laptop und erhalte kurz vor dem Abschluss einen Àhnlichen BSOD. @AubsUK haben Sie am Ende ein externes KartenlesegerÀt verwendet?

Ich habe einen Dell-Laptop und erhalte kurz vor dem Abschluss einen Àhnlichen BSOD. @AubsUK haben Sie am Ende ein externes KartenlesegerÀt verwendet?

Ich habe einen USB-Kartenleser verwendet, alles funktioniert perfekt.

Ich verstehe. Ich habe gerade einen bootfĂ€higen Linux Live USB erstellt und das Betriebssystem erfolgreich fĂŒr meine SD-Karte installiert. :)
f * Fenster :)

Gleiches gilt fĂŒr mich auch auf Dell-Laptops. Habe erst vor kurzem angefangen

Ich habe das gleiche Problem mit einem Dell-Laptop auch.

Hier gilt das gleiche. Die USB-Reader-Methode funktionierte schließlich auch fĂŒr mich.

Ich verwende ein Anker 2in1-LesegerÀt zusÀtzlich zum eingebauten LesegerÀt in meinem Dell. Beides BSOD. Seltsam

Nun, wĂŒrdest du es nicht wissen, der Anker verwendet genau den gleichen Chipsatz wie der eingebaute Leser ... Realtek-MĂŒll. Da diese LesegerĂ€te dem System nur angezeigt werden, wenn eine Karte eingelegt ist, und wenn Sie noch nie ein Realtek-LesegerĂ€t auf Ihrem Computer verwendet haben, können Windows Update oder Dell Command die Hardware nicht sehen und sich daher nicht die MĂŒhe machen, die Treiber zu aktualisieren.

TL;DR mit eingelegter Karte, fĂŒhren Sie Windows Update aus, aktualisieren Sie Ihre Treiber und versuchen Sie es erneut.

Ich verwende ein Anker 2in1-LesegerÀt zusÀtzlich zum eingebauten LesegerÀt in meinem Dell.

Haben Sie eine genaue Modellnummer dieses Anker-LesegerÀts?

(Hab mir neulich ein gĂŒnstiges LesegerĂ€t mit RTL-Chipsatz gekauft, um zu sehen, ob ich das Problem reproduzieren kann.
Aber einen mit einem neueren Chip erhalten, der keine speziellen Treiber benötigt und dieses spezielle Problem nicht hat).

TL;DR mit eingelegter Karte, fĂŒhren Sie Windows Update aus, aktualisieren Sie Ihre Treiber und versuchen Sie es erneut.

Es funktioniert nach dem Upgrade sowohl auf dem Anker als auch auf dem internen Dell-LesegerĂ€t ordnungsgemĂ€ĂŸ?

Das Modell ist Anker AR200 und es verwendet tatsÀchlich den gleichen Treiber wie das eingebaute LesegerÀt in meinem Latitude 3510.

Scheint eine Rennbedingung fĂŒr diejenigen von uns zu sein, die noch nie einen Kartenleser mit diesem Chipsatz auf einem neuen Computer verwendet haben und die Treiber noch nicht aktualisiert wurden.

Nachdem ich Windows Update sein Ding machen ließ, habe ich keine Probleme mit RPi-Imager, Etcher, win32diskimager usw., die alle sowohl auf dem internen als auch auf dem externen LesegerĂ€t BSOD wĂŒrden. Beide funktionieren jetzt gut

Das Modell ist Anker AR200 und es verwendet tatsÀchlich den gleichen Treiber wie das eingebaute LesegerÀt in meinem
Breitengrad 3510.

Kann mit einem AR200 nicht reproduziert werden.

Kann bestÀtigen, dass es tatsÀchlich spezielle Treiber hat.
Aber fĂŒr mich funktioniert es sowohl mit den 2018-Treibern, die mit Windows 10 geliefert werden, als auch mit den 2019-Treibern von Windows Update.

Screenshot 2_3_2021 9_46_30 PM (2)
Screenshot 2_3_2021 9_53_37 PM (2)

Das geht mit einem standardmĂ€ĂŸigen chinesischen Teclast-Laptop, nicht mit Dell.

Entweder liefert Dell also noch eine andere Treiberversion mit einem Problem aus, oder das Problem hÀngt vom Timing oder anderen Faktoren ab.

Der VollstĂ€ndigkeit halber habe ich die neueste Version von Dell installiert, aber dies verursachte immer noch ein Problem, ebenso wie andere Versionen von anderswo, einschließlich des Einsetzens der Karte und des erneuten AusfĂŒhrens von Windows-Updates.

Schließlich habe ich den "Kartenleser-Treiber fĂŒr XP, Vista, Win7, Win8, Win8.1, Win10" Version 10.0.370.188 vom 13.03.2018 von der folgenden Seite installiert und er funktioniert jetzt ohne Probleme. Vielen Dank fĂŒr alle Kommentare, hoffentlich hilft dies auch jemandem.

https://www.realtek.com/en/component/zoo/category/card-reader-solutions-card-reader-controllers-software

Der VollstĂ€ndigkeit halber habe ich die neueste Version von Dell installiert, aber dies verursachte immer noch ein Problem, ebenso wie andere Versionen von anderswo, einschließlich des Einsetzens der Karte und des erneuten AusfĂŒhrens von Windows-Updates.

Schließlich habe ich den "Kartenleser-Treiber fĂŒr XP, Vista, Win7, Win8, Win8.1, Win10" Version 10.0.370.188 vom 13.03.2018 von der folgenden Seite installiert und er funktioniert jetzt ohne Probleme. Vielen Dank fĂŒr alle Kommentare, hoffentlich hilft dies auch jemandem.

https://www.realtek.com/en/component/zoo/category/card-reader-solutions-card-reader-controllers-software

Kann auf meinem DELL Precision 3630 Tower diese orig. Realtek-Treiber hat den BSOD behoben.
Danke mein Herr.

Der VollstĂ€ndigkeit halber habe ich die neueste Version von Dell installiert, aber dies verursachte immer noch ein Problem, ebenso wie andere Versionen von anderswo, einschließlich des Einsetzens der Karte und des erneuten AusfĂŒhrens von Windows-Updates.

Schließlich habe ich den "Kartenleser-Treiber fĂŒr XP, Vista, Win7, Win8, Win8.1, Win10" Version 10.0.370.188 vom 13.03.2018 von der folgenden Seite installiert und er funktioniert jetzt ohne Probleme. Vielen Dank fĂŒr alle Kommentare, hoffentlich hilft dies auch jemandem.

https://www.realtek.com/en/component/zoo/category/card-reader-solutions-card-reader-controllers-software

BestÀtigen Sie auf Dell Vostro. Sehr nett von Ihnen, oben einen Link zur richtigen Antwort zu setzen. Spart einiges an Lesezeit. Prost!

War diese Seite hilfreich?
0 / 5 - 0 Bewertungen